Bodenlaufschiene 6,0m aus eloxiertem Aluminium Werkstoff 3.2315 - ohne Bohrungen | Ohne Bohrungen | 804673

Bodenlaufschiene 6,0m aus eloxiertem Aluminium Werkstoff 3.2315 - ohne Bohrungen

148,50 €*

Inhalt: 6 Laufende(r) Meter (24,75 €* / 1 Laufende(r) Meter)

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 3-5 Tage

Stück
Artikel-Nr.: 804673
EAN: 4262381147217
Ihre-Vorteile
  • Durch die Eloxierung (Farbton: E6/EV1) Hohe Festigkeit mit geringstem Verschleiß der Laufflächen
  • Sehr gute Korrosionsbeständigkeit bei Witterung und Seewasser, sehr geringe Anfälligkeit gegen Spannungskorrosion
  • Einfache Verbindung zweier Laufschienen mit Stift
Unsere Zahlungsarten:
product.detail.ean 4262381147217
Versand erfolgt mittels Sammelgut bis 6,1m.
Versandgewicht inkl. Transportverpackung ca. 5.8 kg
Produktinformationen "Bodenlaufschiene 6,0m aus eloxiertem Aluminium Werkstoff 3.2315 - ohne Bohrungen"

Unsere hochwertige eloxierte Bodenlaufschiene aus EN AW-6082 Aluminium, Werkstoff 3.2315 wurde speziell für anspruchsvolle Anwendungen wie Pooldecks oder Schiebetore entwickelt. Dank der präzisen Verarbeitung können Rollen mit einer Ø20mm Nut problemlos und reibungsarm darüber gleiten.

Das EN AW-6082 Aluminium zeichnet sich durch seine hohe Festigkeit im gehobenen Spektrum aus und bietet eine ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit, was es zu einem optimalen Material für den Einsatz in der Nähe von Wasser macht. Darüber hinaus bietet das Aluminium eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Belastungen und ist daher ideal für die industrielle Nutzung der Schienensysteme.

Die Produkthighlights der EN AW-6082 Aluminium-Laufschiene:

  • Durch die Eloxierung (Farbton: E6/EV1) Hohe Festigkeit mit geringstem Verschleiß der Laufflächen.
  • Sehr gute Korrosionsbeständigkeit bei Witterung und Seewasser, sehr geringe Anfälligkeit gegen Spannungskorrosion
  • Leichtgewichtig, was eine einfache Installation ermöglicht
  • Gute Bearbeitbarkeit und Anpassungsfähigkeit
  • Einfache Verbindung zweier Laufschienen mit Stift
  • Lieferbar mit- und ohne Bohrungen (Bohrungen nicht eloxiert)

Wenn Ihre Pools mit Chlor- oder Salzwasser gefüllt sind, ist es wichtig zu beachten, dass weder das Aluminium noch die V4A Rollen vollständig vor Oxidation in diesen Bedingungen geschützt sind. Daher empfehlen wir, die Schiene regelmäßig mit klarem Wasser zu spülen und gegebenenfalls ein Schutzmittel oder eine Schutzbeschichtung aufzutragen. Hinweis: Um die Lebensdauer der Bodenlaufschiene aus EN AW-6082 Aluminium in chloridhaltigen Umgebungen zu maximieren, empfehlen wir, die Schiene und die Rollen regelmäßig zu reinigen und eine geeignete Schutzbeschichtung aufzutragen. Zudem sollte man vermeiden, dass andere Metalle in direkten Kontakt mit dem Aluminium kommen, um Kontaktkorrosion zu verhindern. 

Empfehlung; Kombinieren Sie unsere Premium Aluminium Laufschiene am besten mit unseren V4A Laufrollen

Die Kombination einer Aluminium-Laufschiene mit V2A- oder V4A-Laufrollen bietet eine Reihe von Vorteilen, die besonders in korrosiven Umgebungen, wie sie bei Poolanlagen häufig vorkommen, von Vorteil sind.

  1. Langlebigkeit: Sowohl Aluminium als auch V2A und V4A (Edelstahltypen) sind korrosionsbeständig. Dies ist besonders vorteilhaft in Umgebungen, in denen die Materialien Feuchtigkeit, Chlor oder Salzwasser ausgesetzt sind, wie z.B. in der Nähe von Schwimmbädern. Während Aluminium unter bestimmten Bedingungen oxidieren kann, bietet die Eloxierung eine schützende Schicht, die das darunter liegende Metall vor Kontaktkorrosion schützt. V4A hat aufgrund seines höheren Molybdängehalts eine noch bessere Korrosionsbeständigkeit als V2A, insbesondere gegenüber Chlor und Salzwasser.
  2. Geringer Verschleiß: Die Kombination von korrosionsbeständigen und verschleißarmen Materialien bedeutet, dass das System – bei richtiger Wartung und Pflege – über viele Jahre hinweg zuverlässig funktionieren kann.
  3. Ästhetik: Die silberne Farbe von Aluminium kombiniert mit dem Glanz von Edelstahl-Laufrollen bietet eine moderne, saubere und ästhetisch ansprechende Optik, die in vielen Designkonzepten gut aussieht.

Warum wir eloxierte Aluminiumschienen verwenden:

Eloxierte Aluminiumlaufschienen bieten einige bedeutende Vorteile im Vergleich zu unbehandeltem Aluminium, insbesondere in Bezug auf Korrosionsschutz.

Korrosionsbeständigkeit: Durch den Eloxalprozess wird die Oberfläche der Aluminium Laufschienen mit einer schützenden Oxidschicht überzogen. Diese Oxidschicht bildet eine Barriere gegenüber äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit, Salzwasser und chemischen Verbindungen. Dadurch wird das Aluminium vor Korrosion geschützt und seine Lebensdauer erheblich verlängert.

Witterungsbeständigkeit: Eloxierte Aluminiumlaufschienen sind besonders widerstandsfähig gegenüber den Auswirkungen verschiedener Witterungsbedingungen. Sie können extremen Temperaturen, UV-Strahlung, Regen, Schnee und Frost standhalten, ohne ihre Leistung oder ihr Aussehen zu beeinträchtigen. Dadurch eignen sie sich ideal für den Einsatz im Freien oder in Umgebungen mit wechselnden klimatischen Bedingungen.

Chemische Beständigkeit: Die oxidierte Oberfläche der eloxierten Aluminium Laufschienen ist auch beständig gegenüber vielen chemischen Substanzen. Sie widersteht Korrosion durch Säuren, Laugen und andere aggressive Chemikalien, die in bestimmten Umgebungen vorhanden sein können. Dies macht sie zu einer idealen Wahl für Anwendungen, bei denen Kontakt mit solchen Substanzen unvermeidlich ist.

Hinweis zu Kontaktkorrosion bei V4A Rollen

Montageempfehlung:

Stellen Sie sich vor, Ihr neues Gartentor steht endlich, doch aufgrund des Gewichts sinkt der Boden ab. Plötzlich lässt sich das Tor nicht mehr öffnen oder die Rollen rutschen sogar aus der Führung. Um solche Probleme zu vermeiden, empfehlen wir die Anlegung eines Streifenfundaments mit den Maßen 300 mm Breite x 800 mm Tiefe. Dies sorgt für eine solide Verankerung und garantiert die optimale Funktion und Langlebigkeit der Laufschiene. Bei der Montage der Bodenlaufschiene auf dem Fundament raten wir zu Edelstahl A2 Schrauben in der Größe 5x80 mm. Natürlich sollten auch passende Dübel nicht fehlen. Achten Sie stets darauf, die Laufschiene gemäß den Montagevorgaben zu befestigen, um höchste Performance und Sicherheit zu gewährleisten.

 

Eigenschaft Details
Material EN AW-6082 Aluminium (Werkstoff 3.2315)
Anwendungen Pooldecks, Schiebetore
Verarbeitung Präzise Verarbeitung für reibungsarmes Gleiten von Rollen mit Ø20mm Nut
Eigenschaften des Aluminiums
  • Hohe Festigkeit im gehobenen Spektrum
  • Ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit
  • Hohe Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Belastungen
  • Optimal für industrielle Nutzung in der Nähe von Wasser
Produkthighlights
  • Eloxierung (Farbton: E6/EV1)
  • Hohe Festigkeit mit geringem Verschleiß der Laufflächen
  • Sehr gute Korrosionsbeständigkeit gegen Witterung und Seewasser
  • Sehr geringe Anfälligkeit gegen Spannungskorrosion
  • Leichtgewichtig für einfache Installation
  • Gute Bearbeitbarkeit und Anpassungsfähigkeit
  • Einfache Verbindung zweier Laufschienen mit Stift
  • Lieferbar mit- und ohne Bohrungen (Bohrungen nicht eloxiert)

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


Kompatible Artikel

Derzeit nicht verfügbar
ATTAS Tipp
Laufrolle mit Anschraubplatte Ø80 EDELSTAHL V4A bis 380kg - 2 Kugellager
Die V4A Laufrolle ist ein hochwertiges Bauteil, das speziell für den Einsatz in anspruchsvollen Umgebungen entwickelt wurde. Sie besteht aus dem korrosionsbeständigen Material V4A AISI 316 und bietet eine herausragende Beständigkeit gegenüber Chlor- oder salzhaltigen Umgebungen, wie zum Beispiel in Meeresregionen. Ihre Vorteile im Überblick: Material: V4A AISI 316; Werkstoffnr.: 1.4401 - X 5 CrNiMo 17 12 2 - AISI 316 Hervorragende Widerstandsfähigkeit gegen Chlor- und salzhaltigen Umgebungen* Tragfähigkeit: 420 kg pro Rolle Lagerung: Doppelt gelagert Die Laufrolle eignet sich ideal für die Konstruktion verschiebbarer Poolabdeckungen. Die hier verwendeten Kugellager haben eine Tragfähigkeit von 420 kg und garantieren eine zuverlässige und stabile Funktion, selbst bei schweren Abdeckungen. Das V4A-Material hat zudem eine hervorragende Widerstandsfähigkeit gegen Korrosion und Rost.Neben dem Einsatz in Poolabdeckungen ist die V4A Laufrolle auch hervorragend für bodengeführte Schiebetore in herausfordernden Umgebungen geeignet. Abmessungen:   D mmACHclTragfähigkeit80 25 35 85 20 380 kg Die Befestigung an den Unterholm erfolgt einfach über 2 Schrauben.2 Langlöcher, Ø9 x 11,8 mm erlauben hier etwas Spielraum. Der Lochabstand ist 70 mm.   Was bedeutet AISI 316, V4A oder Werkstoffnr.:1.4401? AISI 316 ist eine Bezeichnung für einen bestimmten Typ von rostfreiem Stahl. AISI steht für American Iron and Steel Institute, eine Organisation, die Standards für verschiedene Stahllegierungen festlegt. Die Zahl "316" bezieht sich auf die spezifische Zusammensetzung dieses Stahls gemäß den AISI-Standards. Die Bezeichnungen AISI 316, V4A und Werkstoffnr.: 1.4401 bezeichnen alle dasselbe Material. Die Bezeichnungen verweisen hier auf einen spezifischen Edelstahltyp der häufig in Anwendungen verwendet wird, in denen hohe Korrosionsbeständigkeit erforderlich ist, wie zum Beispiel in der Lebensmittelindustrie, der chemischen Industrie oder in marinen Umgebungen. Es ist wichtig zu beachten, das Bezeichnungen wie V2A und V4A nicht standardisiert sind. Deshalb geben wir hier die Materialzusammensetzung der Laufrolle wie folgt an: Werkstoffnr.: 1.4401 - X 5 CrNiMo 17 12 2 - AISI 316 Hinweis zu Kontaktkorrosion bei V4A Rollen   Was ist Kontaktkorrosion? Kontaktkorrosion kann immer dann entstehen, wenn zwei unterschiedliche Metalle miteinander in Kontakt kommen. Diese elektrochemische Reaktion kann z.B. bei Stahl zu Rost führen. Korrosionsprozesse kennen wir bei Stählen, wenn das Material durch den Kontakt mit feuchter Umgebungsluft rostet, siehe DIN ISO 8044. Tatsächlich entsteht die Kontaktkorrosion, wenn zwei Metalle oder Werkstoffe unterschiedlich beständig gegenüber Korrosion sind. Wasser oder auch nur Luftfeuchtigkeit treten hier als Trägermedium für den elektrochemischen Prozess auf, um für eine Kontaktkorrosion zwischen beiden unterschiedlichen Werkstoffen zu sorgen. Was passiert nun bei der Kontaktkorrosion? Kommen z.B. Aluminium & Stahl über Wasser oder Feuchtigkeit gegenseitig in Kontakt, entsteht eine elektrische Spannung und Strom fließt zwischen beiden Stoffen. Der elektrochemische Prozess sorgt nun dafür, dass das weniger edle Metall abgetragen wird, bzw. beide Werkstoffe positive Ionen abgeben und zu korrodieren beginnen.Die Oberfläche des jeweiligen Werkstoffes wird somit beschädigt und es kann Rost entstehen. Beim Kontakt von Aluminium und einfachem Standard Edelstahl (V2A – 1.4301 – X 5 CrNi 18 10), kann die Chromoberfläche abgetragen werden, was zu „Flugrost“ führen kann.Es kann also immer zu einer Kontaktkorrosion kommen, wenn zwei Bauteile aus unterschiedlichen Metallen miteinander verbunden werden und Feuchtigkeit zusätzlich als elektrisches Trägermedium dient.Aufgrund dessen ist es prinzipiell immer wichtig, dass nur Materialien derselben Güte miteinander verbunden oder zusammen gelagert werden. Aluminium in Verbindung mit Edelstahl höherer Güte (V4A – 1.4401 – X 5 CrNiMo 17 12 2)? Grundsätzlich ist Edelstahl V4A und Aluminium verträglich. Aluminium kann sich aufgrund seiner Oxydschicht sehr gut selbst schützen. Das gleiche gilt für den Edelstahl der Werkstoffklasse 1.44.01 – AISI 316, da sich durch den hohen Chromanteil eine schützendeund dichte „Passivschicht aus Chromoxid“ an der Werkstoffoberfläche bildet. Weitere Legierungsbestandteile Wie Mo Molybdän, Ni Nickel führen zu einer noch höheren Korrosionsbeständigkeit.Aufgrund der hohen Oxydschicht und hohen Chromoxidschicht, kommt es also kaum zu Berührungen dieser unterschiedlichen Werkstoffe. Die elektronischen Spannungen sind dadurch vermindert und demnach auch die Bildung von Korrosion.Solange keine anderen chemischen Einflüsse auf beide Werkstoffe haben, können diese ohne Bedenken miteinander verbunden werden. Empfehlung: Kombinieren Sie die Edelstahl V4A Laufrollen mit den ATTAS - Bodenlaufschienen aus eloxiertem Aluminium Eloxierte Aluminium Laufschienen bieten einige bedeutende Vorteile im Vergleich zu unbehandeltem Aluminium, insbesondere in Bezug auf Korrosionsschutz. Korrosionsbeständigkeit: Durch den Eloxalprozess wird die Oberfläche der Aluminium Laufschienen mit einer schützenden Oxidschicht überzogen. Diese Oxidschicht bildet eine Barriere gegenüber äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit, Salzwasser und chemischen Verbindungen. Dadurch wird das Aluminium vor Korrosion geschützt und seine Lebensdauer erheblich verlängert. Witterungsbeständigkeit: Eloxierte Aluminium Laufschienen sind besonders widerstandsfähig gegenüber den Auswirkungen verschiedener Witterungsbedingungen. Sie können extremen Temperaturen, UV-Strahlung, Regen, Schnee und Frost standhalten, ohne ihre Leistung oder ihr Aussehen zu beeinträchtigen. Dadurch eignen sie sich ideal für den Einsatz im Freien oder in Umgebungen mit wechselnden klimatischen Bedingungen. Chemische Beständigkeit: Die oxidierte Oberfläche der eloxierten Aluminium Laufschienen ist auch beständig gegenüber vielen chemischen Substanzen. Sie widersteht Korrosion durch Säuren, Laugen und andere aggressive Chemikalien, die in bestimmten Umgebungen vorhanden sein können. Dies macht sie zu einer idealen Wahl für Anwendungen, bei denen Kontakt mit solchen Substanzen unvermeidlich ist. Was zu tun ist damit Sie lange Freude an Ihren Edelstahl - Schietorrollen haben Obwohl V4A (AISI 316) als rostfreier Edelstahl bekannt ist, kann es unter bestimmten Bedingungen dennoch rosten. Die Rostbeständigkeit von V4A hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Umgebung, in der es verwendet wird. Ein häufiger Grund für Rostbildung bei V4A ist eine Kontamination oder Verschmutzung der Oberfläche. Wenn das Material in Kontakt mit anderen metallischen Substanzen kommt, die Rost enthalten, oder wenn es mit schädlichen Chemikalien in Berührung kommt, kann dies zu einer Korrosion führen. Es ist daher wichtig, die Oberfläche regelmäßig zu reinigen und von Verunreinigungen zu befreien, um die Rostbeständigkeit von V4A zu erhalten. Zusätzlich kann auch V4A unter extremen Bedingungen, wie zum Beispiel in hochchloridhaltigen oder säurehaltigen Umgebungen, korrodieren. Diese aggressiven Medien können die Schutzschicht des Edelstahls beeinträchtigen und zur Rostbildung führen. In solchen Fällen kann es erforderlich sein, speziell legierte Edelstähle oder Beschichtungen zu verwenden, um eine optimale Korrosionsbeständigkeit zu gewährleisten. Es ist wichtig zu beachten, dass die Rostbeständigkeit von V4A im Vergleich zu anderen Materialien immer noch sehr hoch ist. Es bietet eine verbesserte Beständigkeit gegenüber Rost im Vergleich zu herkömmlichen Stählen. Dennoch sollten die Einsatzbedingungen und Umgebungsfaktoren berücksichtigt werden, um eine optimale Leistung und Langlebigkeit des Materials sicherzustellen. Regelmäßige Wartung und Pflege können ebenfalls dazu beitragen, die Rostbeständigkeit von V4A zu erhalten. Wie Sie den ÜBERBLICK über die richtige Wahl des Materials erhalten MaterialKorrosionsbeständigkeitFestigkeitGeeignet fürStahl verzinkt Gering bis mittel Hohe Festigkeit Innenbereiche, geringe Korrosionsbelastung V2A (Edelstahl) Hoch Hohe Festigkeit Innen- und Außenbereiche, moderate Korrosionsbelastung V4A (Edelstahl) Sehr hoch Hohe Festigkeit Innen- und Außenbereiche, starke Korrosionsbelastung, salzhaltige Umgebungen Nylon Keine Korrosion Geringe bis mittlere Festigkeit Innen- und Außenbereiche, geringe bis moderate Korrosionsbelastung, geräuscharmer Betrieb  * Obwohl V4A Laufrollen als rostfrei gelten, besteht dennoch ein gewisses Rostrisiko, insbesondere bei langanhaltenden Kontakt mit Salzwasser. Dies liegt an bestimmten Faktoren, die zur Korrosion führen können. Korrosion kann auftreten, wenn das V4A-Material längere Zeit direktem Kontakt mit Chlorwasser oder salzhaltigem Wasser ausgesetzt ist. Diese Medien enthalten chemische Verbindungen, die die schützende Oxidschicht auf der Oberfläche der Laufrolle angreifen können, was zu Korrosion führt. Um das Material vor Rost zu schützen und seine Lebensdauer zu verlängern, ist eine regelmäßige Pflege erforderlich. Nach jedem Einsatz sollten die Laufrollen gründlich mit klarem Wasser abgespült werden, um Chlor- oder Salzrückstände zu entfernen. Anschließend empfiehlt es sich, die Rollen trocken zu wischen, um Feuchtigkeit zu vermeiden. Zusätzlich ist es ratsam, eine schützende Schicht aufzutragen, um das Material vor weiteren Einflüssen zu schützen. Hierfür stehen spezielle Rostschutzmittel oder wasserabweisende Beschichtungen zur Verfügung. Diese sollten gemäß den Anweisungen des Herstellers regelmäßig aufgetragen werden, um einen zuverlässigen Schutz zu gewährleisten. Eine regelmäßige Inspektion der Laufrollen ist ebenfalls wichtig, um potenzielle Schäden oder Anzeichen von Korrosion frühzeitig zu erkennen. Bei Bedarf sollten beschädigte oder stark korrodierte Rollen ausgetauscht werden, um die optimale Funktionalität und Sicherheit des Systems zu gewährleisten. Durch eine angemessene Pflege und Wartung können V4A Laufrollen ihre hervorragende Korrosionsbeständigkeit beibehalten und eine langfristige Leistung gewährleisten. Bitte beachten Sie diese Hinweise, um die Lebensdauer Ihrer Laufrollen zu maximieren und ihnen eine bestmögliche Widerstandsfähigkeit gegen Rost zu verleihen.
Artikel-Nr.: 801134

86,50 €*
Set Zylinderstifte 5 x 50 mm Edelstahl
Set Zylinderstifte zur paßgenauen Verbindung von 2 Profilstangen, bestehend aus 4 x Zylinderkerbstifte nach DIN 1473 (ISO 8740) 5 x 50 mm, Ausführung in Edelstahl A2
Artikel-Nr.: 847215

9,20 €*
Laufrolle Ø90 mm Ø20 EDELSTAHL V4A Innenstützplatte 2 Kugellager
Die V4A Laufrolle ist ein hochwertiges Bauteil, das speziell für den Einsatz in anspruchsvollen Umgebungen entwickelt wurde. Sie besteht aus dem korrosionsbeständigen Material V4A AISI 316 und bietet eine herausragende Beständigkeit gegenüber Chlor, Salzwasser sowie salzhaltiger Luft, vor allem in Meeresregionen. Ihre Vorteile im Überblick: Material: V4A AISI 316; Werkstoffnr.: 1.4401 - X 5 CrNiMo 17 12 2 - AISI 316 Hervorragende Widerstandsfähigkeit gegen Chlor- und Salzwasser* Tragfähigkeit: 400 kg pro Rolle Lagerung: Doppelt gelagert Die Laufrolle eignet sich ideal für die Konstruktion verschiebbarer Poolabdeckungen. Die hier verwendeten Kugellager haben eine Tragfähigkeit von 400 kg und garantieren eine zuverlässige und stabile Funktion, selbst bei schweren Abdeckungen. Das V4A-Material hat zudem eine hervorragende Widerstandsfähigkeit gegen Korrosion und Rost.Neben dem Einsatz in Poolabdeckungen ist die V4A Laufrolle auch hervorragend für bodengeführte Schiebetore in herausfordernden Umgebungen geeignet. Die Stützplatte hat eine Länge von 152mm Abmessungen:   D mmACHdTragfähigkeit90 25 33 8 20 400 kg Was bedeutet AISI 316, V4A oder Werkstoffnr.:1.4401? AISI 316 ist eine Bezeichnung für einen bestimmten Typ von rostfreiem Stahl. AISI steht für American Iron and Steel Institute, eine Organisation, die Standards für verschiedene Stahllegierungen festlegt. Die Zahl "316" bezieht sich auf die spezifische Zusammensetzung dieses Stahls gemäß den AISI-Standards. Die Bezeichnungen AISI 316, V4A und Werkstoffnr.: 1.4401 bezeichnen alle dasselbe Material. Die Bezeichnungen verweisen hier auf einen spezifischen Edelstahltyp der häufig in Anwendungen verwendet wird, in denen hohe Korrosionsbeständigkeit erforderlich ist, wie zum Beispiel in der Lebensmittelindustrie, der chemischen Industrie oder in marinen Umgebungen. Es ist wichtig zu beachten, das Bezeichnungen wie V2A und V4A nicht standardisiert sind. Deshalb geben wir hier die Materialzusammensetzung der Laufrolle wie folgt an: Werkstoffnr.: 1.4401 - X 5 CrNiMo 17 12 2 - AISI 316 Hinweis zu Kontaktkorrosion bei V4A Rollen   Was ist Kontaktkorrosion? Kontaktkorrosion kann immer dann entstehen, wenn zwei unterschiedliche Metalle miteinander in Kontakt kommen. Diese elektrochemische Reaktion kann z.B. bei Stahl zu Rost führen. Korrosionsprozesse kennen wir bei Stählen, wenn das Material durch den Kontakt mit feuchter Umgebungsluft rostet, siehe DIN ISO 8044. Tatsächlich entsteht die Kontaktkorrosion, wenn zwei Metalle oder Werkstoffe unterschiedlich beständig gegenüber Korrosion sind. Wasser oder auch nur Luftfeuchtigkeit treten hier als Trägermedium für den elektrochemischen Prozess auf, um für eine Kontaktkorrosion zwischen beiden unterschiedlichen Werkstoffen zu sorgen. Was passiert nun bei der Kontaktkorrosion? Kommen z.B. Aluminium & Stahl über Wasser oder Feuchtigkeit gegenseitig in Kontakt, entsteht eine elektrische Spannung und Strom fließt zwischen beiden Stoffen. Der elektrochemische Prozess sorgt nun dafür, dass das weniger edle Metall abgetragen wird, bzw. beide Werkstoffe positive Ionen abgeben und zu korrodieren beginnen.Die Oberfläche des jeweiligen Werkstoffes wird somit beschädigt und es kann Rost entstehen. Beim Kontakt von Aluminium und einfachem Standard Edelstahl (V2A – 1.4301 – X 5 CrNi 18 10), kann die Chromoberfläche abgetragen werden, was zu „Flugrost“ führen kann.Es kann also immer zu einer Kontaktkorrosion kommen, wenn zwei Bauteile aus unterschiedlichen Metallen miteinander verbunden werden und Feuchtigkeit zusätzlich als elektrisches Trägermedium dient.Aufgrund dessen ist es prinzipiell immer wichtig, dass nur Materialien derselben Güte miteinander verbunden oder zusammen gelagert werden. Aluminium in Verbindung mit Edelstahl höherer Güte (V4A – 1.4401 – X 5 CrNiMo 17 12 2)? Grundsätzlich ist Edelstahl V4A und Aluminium verträglich. Aluminium kann sich aufgrund seiner Oxydschicht sehr gut selbst schützen. Das gleiche gilt für den Edelstahl der Werkstoffklasse 1.44.01 – AISI 316, da sich durch den hohen Chromanteil eine schützendeund dichte „Passivschicht aus Chromoxid“ an der Werkstoffoberfläche bildet. Weitere Legierungsbestandteile Wie Mo Molybdän, Ni Nickel führen zu einer noch höheren Korrosionsbeständigkeit.Aufgrund der hohen Oxydschicht und hohen Chromoxidschicht, kommt es also kaum zu Berührungen dieser unterschiedlichen Werkstoffe. Die elektronischen Spannungen sind dadurch vermindert und demnach auch die Bildung von Korrosion.Solange keine anderen chemischen Einflüsse auf beide Werkstoffe haben, können diese ohne Bedenken miteinander verbunden werden. Empfehlung: Kombinieren Sie die Edelstahl V4A Laufrollen mit den ATTAS - Bodenlaufschienen aus eloxiertem Aluminium Eloxierte Aluminium Laufschienen bieten einige bedeutende Vorteile im Vergleich zu unbehandeltem Aluminium, insbesondere in Bezug auf Korrosionsschutz. Korrosionsbeständigkeit: Durch den Eloxalprozess wird die Oberfläche der Aluminium Laufschienen mit einer schützenden Oxidschicht überzogen. Diese Oxidschicht bildet eine Barriere gegenüber äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit, Salzwasser und chemischen Verbindungen. Dadurch wird das Aluminium vor Korrosion geschützt und seine Lebensdauer erheblich verlängert. Witterungsbeständigkeit: Eloxierte Aluminium Laufschienen sind besonders widerstandsfähig gegenüber den Auswirkungen verschiedener Witterungsbedingungen. Sie können extremen Temperaturen, UV-Strahlung, Regen, Schnee und Frost standhalten, ohne ihre Leistung oder ihr Aussehen zu beeinträchtigen. Dadurch eignen sie sich ideal für den Einsatz im Freien oder in Umgebungen mit wechselnden klimatischen Bedingungen. Chemische Beständigkeit: Die oxidierte Oberfläche der eloxierten Aluminium Laufschienen ist auch beständig gegenüber vielen chemischen Substanzen. Sie widersteht Korrosion durch Säuren, Laugen und andere aggressive Chemikalien, die in bestimmten Umgebungen vorhanden sein können. Dies macht sie zu einer idealen Wahl für Anwendungen, bei denen Kontakt mit solchen Substanzen unvermeidlich ist. Was zu tun ist damit Sie lange Freude an Ihren Edelstahl - Schietorrollen haben Obwohl V4A (AISI 316) als rostfreier Edelstahl bekannt ist, kann es unter bestimmten Bedingungen dennoch rosten. Die Rostbeständigkeit von V4A hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Umgebung, in der es verwendet wird. Ein häufiger Grund für Rostbildung bei V4A ist eine Kontamination oder Verschmutzung der Oberfläche. Wenn das Material in Kontakt mit anderen metallischen Substanzen kommt, die Rost enthalten, oder wenn es mit schädlichen Chemikalien in Berührung kommt, kann dies zu einer Korrosion führen. Es ist daher wichtig, die Oberfläche regelmäßig zu reinigen und von Verunreinigungen zu befreien, um die Rostbeständigkeit von V4A zu erhalten. Zusätzlich kann auch V4A unter extremen Bedingungen, wie zum Beispiel in hochchloridhaltigen oder säurehaltigen Umgebungen, korrodieren. Diese aggressiven Medien können die Schutzschicht des Edelstahls beeinträchtigen und zur Rostbildung führen. In solchen Fällen kann es erforderlich sein, speziell legierte Edelstähle oder Beschichtungen zu verwenden, um eine optimale Korrosionsbeständigkeit zu gewährleisten. Es ist wichtig zu beachten, dass die Rostbeständigkeit von V4A im Vergleich zu anderen Materialien immer noch sehr hoch ist. Es bietet eine verbesserte Beständigkeit gegenüber Rost im Vergleich zu herkömmlichen Stählen. Dennoch sollten die Einsatzbedingungen und Umgebungsfaktoren berücksichtigt werden, um eine optimale Leistung und Langlebigkeit des Materials sicherzustellen. Regelmäßige Wartung und Pflege können ebenfalls dazu beitragen, die Rostbeständigkeit von V4A zu erhalten. Wie Sie den ÜBERBLICK über die richtige Wahl des Materials erhalten MaterialKorrosionsbeständigkeitFestigkeitGeeignet fürStahl verzinkt Gering bis mittel Hohe Festigkeit Innenbereiche, geringe Korrosionsbelastung V2A (Edelstahl) Hoch Hohe Festigkeit Innen- und Außenbereiche, moderate Korrosionsbelastung V4A (Edelstahl) Sehr hoch Hohe Festigkeit Innen- und Außenbereiche, starke Korrosionsbelastung, salzhaltige Umgebungen Nylon Keine Korrosion Geringe bis mittlere Festigkeit Innen- und Außenbereiche, geringe bis moderate Korrosionsbelastung, geräuscharmer Betrieb  * Obwohl V4A Laufrollen als rostfrei gelten, besteht dennoch ein gewisses Rostrisiko, insbesondere bei langanhaltenden Kontakt mit Salzwasser. Dies liegt an bestimmten Faktoren, die zur Korrosion führen können. Korrosion kann auftreten, wenn das V4A-Material längere Zeit direktem Kontakt mit Chlorwasser oder salzhaltigem Wasser ausgesetzt ist. Diese Medien enthalten chemische Verbindungen, die die schützende Oxidschicht auf der Oberfläche der Laufrolle angreifen können, was zu Korrosion führt. Um das Material vor Rost zu schützen und seine Lebensdauer zu verlängern, ist eine regelmäßige Pflege erforderlich. Nach jedem Einsatz sollten die Laufrollen gründlich mit klarem Wasser abgespült werden, um Chlor- oder Salzrückstände zu entfernen. Anschließend empfiehlt es sich, die Rollen trocken zu wischen, um Feuchtigkeit zu vermeiden. Zusätzlich ist es ratsam, eine schützende Schicht aufzutragen, um das Material vor weiteren Einflüssen zu schützen. Hierfür stehen spezielle Rostschutzmittel oder wasserabweisende Beschichtungen zur Verfügung. Diese sollten gemäß den Anweisungen des Herstellers regelmäßig aufgetragen werden, um einen zuverlässigen Schutz zu gewährleisten. Eine regelmäßige Inspektion der Laufrollen ist ebenfalls wichtig, um potenzielle Schäden oder Anzeichen von Korrosion frühzeitig zu erkennen. Bei Bedarf sollten beschädigte oder stark korrodierte Rollen ausgetauscht werden, um die optimale Funktionalität und Sicherheit des Systems zu gewährleisten. Durch eine angemessene Pflege und Wartung können V4A Laufrollen ihre hervorragende Korrosionsbeständigkeit beibehalten und eine langfristige Leistung gewährleisten. Bitte beachten Sie diese Hinweise, um die Lebensdauer Ihrer Laufrollen zu maximieren und ihnen eine bestmögliche Widerstandsfähigkeit gegen Rost zu verleihen.
Artikel-Nr.: 801438

94,50 €*
ATTAS Tipp
Laufrolle Ø100 mm Ø20 EDELSTAHL V4A Achsbefestigung
Die V4A Laufrolle ist ein hochwertiges Bauteil, das speziell für den Einsatz in anspruchsvollen Umgebungen entwickelt wurde. Sie besteht aus dem korrosionsbeständigen Material V4A AISI 316 und bietet eine herausragende Beständigkeit gegenüber Chlor- oder salzhaltigen Umgebungen, wie zum Beispiel in Meeresregionen. Achsbolzen M14 x 70mm Ihre Vorteile im Überblick: Material: V4A AISI 316; Werkstoffnr.: 1.4401 - X 5 CrNiMo 17 12 2 - AISI 316 Hervorragende Widerstandsfähigkeit gegen Chlor- und Salzwasser* Tragfähigkeit: 420 kg pro Rolle Lagerung: Doppelt gelagert Die Laufrolle eignet sich ideal für die Konstruktion verschiebbarer Poolabdeckungen. Die hier verwendeten Kugellager haben eine Tragfähigkeit von 420 kg und garantieren eine zuverlässige und stabile Funktion, selbst bei schweren Abdeckungen. Das V4A-Material hat zudem eine hervorragende Widerstandsfähigkeit gegen Korrosion und Rost.Neben dem Einsatz in Poolabdeckungen ist die V4A Laufrolle auch hervorragend für bodengeführte Schiebetore in herausfordernden Umgebungen geeignet. Abmessungen:   D mmACEdTragfähigkeit100 25 30 M14 x 70mm  20 420 kg Was bedeutet AISI 316, V4A oder Werkstoffnr.:1.4401? AISI 316 ist eine Bezeichnung für einen bestimmten Typ von rostfreiem Stahl. AISI steht für American Iron and Steel Institute, eine Organisation, die Standards für verschiedene Stahllegierungen festlegt. Die Zahl "316" bezieht sich auf die spezifische Zusammensetzung dieses Stahls gemäß den AISI-Standards. Die Bezeichnungen AISI 316, V4A und Werkstoffnr.: 1.4401 bezeichnen alle dasselbe Material. Die Bezeichnungen verweisen hier auf einen spezifischen Edelstahltyp der häufig in Anwendungen verwendet wird, in denen hohe Korrosionsbeständigkeit erforderlich ist, wie zum Beispiel in der Lebensmittelindustrie, der chemischen Industrie oder in marinen Umgebungen. Es ist wichtig zu beachten, das Bezeichnungen wie V2A und V4A nicht standardisiert sind. Deshalb geben wir hier die Materialzusammensetzung der Laufrolle wie folgt an: Werkstoffnr.: 1.4401 - X 5 CrNiMo 17 12 2 - AISI 316 Hinweis zu Kontaktkorrosion bei V4A Rollen   Was ist Kontaktkorrosion? Kontaktkorrosion kann immer dann entstehen, wenn zwei unterschiedliche Metalle miteinander in Kontakt kommen. Diese elektrochemische Reaktion kann z.B. bei Stahl zu Rost führen. Korrosionsprozesse kennen wir bei Stählen, wenn das Material durch den Kontakt mit feuchter Umgebungsluft rostet, siehe DIN ISO 8044. Tatsächlich entsteht die Kontaktkorrosion, wenn zwei Metalle oder Werkstoffe unterschiedlich beständig gegenüber Korrosion sind. Wasser oder auch nur Luftfeuchtigkeit treten hier als Trägermedium für den elektrochemischen Prozess auf, um für eine Kontaktkorrosion zwischen beiden unterschiedlichen Werkstoffen zu sorgen. Was passiert nun bei der Kontaktkorrosion? Kommen z.B. Aluminium & Stahl über Wasser oder Feuchtigkeit gegenseitig in Kontakt, entsteht eine elektrische Spannung und Strom fließt zwischen beiden Stoffen. Der elektrochemische Prozess sorgt nun dafür, dass das weniger edle Metall abgetragen wird, bzw. beide Werkstoffe positive Ionen abgeben und zu korrodieren beginnen.Die Oberfläche des jeweiligen Werkstoffes wird somit beschädigt und es kann Rost entstehen. Beim Kontakt von Aluminium und einfachem Standard Edelstahl (V2A – 1.4301 – X 5 CrNi 18 10), kann die Chromoberfläche abgetragen werden, was zu „Flugrost“ führen kann.Es kann also immer zu einer Kontaktkorrosion kommen, wenn zwei Bauteile aus unterschiedlichen Metallen miteinander verbunden werden und Feuchtigkeit zusätzlich als elektrisches Trägermedium dient.Aufgrund dessen ist es prinzipiell immer wichtig, dass nur Materialien derselben Güte miteinander verbunden oder zusammen gelagert werden. Aluminium in Verbindung mit Edelstahl höherer Güte (V4A – 1.4401 – X 5 CrNiMo 17 12 2)? Grundsätzlich ist Edelstahl V4A und Aluminium verträglich. Aluminium kann sich aufgrund seiner Oxydschicht sehr gut selbst schützen. Das gleiche gilt für den Edelstahl der Werkstoffklasse 1.44.01 – AISI 316, da sich durch den hohen Chromanteil eine schützendeund dichte „Passivschicht aus Chromoxid“ an der Werkstoffoberfläche bildet. Weitere Legierungsbestandteile Wie Mo Molybdän, Ni Nickel führen zu einer noch höheren Korrosionsbeständigkeit.Aufgrund der hohen Oxydschicht und hohen Chromoxidschicht, kommt es also kaum zu Berührungen dieser unterschiedlichen Werkstoffe. Die elektronischen Spannungen sind dadurch vermindert und demnach auch die Bildung von Korrosion.Solange keine anderen chemischen Einflüsse auf beide Werkstoffe haben, können diese ohne Bedenken miteinander verbunden werden. Empfehlung: Kombinieren Sie die Edelstahl V4A Laufrollen mit den ATTAS - Bodenlaufschienen aus eloxiertem Aluminium Eloxierte Aluminium Laufschienen bieten einige bedeutende Vorteile im Vergleich zu unbehandeltem Aluminium, insbesondere in Bezug auf Korrosionsschutz. Korrosionsbeständigkeit: Durch den Eloxalprozess wird die Oberfläche der Aluminium Laufschienen mit einer schützenden Oxidschicht überzogen. Diese Oxidschicht bildet eine Barriere gegenüber äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit, Salzwasser und chemischen Verbindungen. Dadurch wird das Aluminium vor Korrosion geschützt und seine Lebensdauer erheblich verlängert. Witterungsbeständigkeit: Eloxierte Aluminium Laufschienen sind besonders widerstandsfähig gegenüber den Auswirkungen verschiedener Witterungsbedingungen. Sie können extremen Temperaturen, UV-Strahlung, Regen, Schnee und Frost standhalten, ohne ihre Leistung oder ihr Aussehen zu beeinträchtigen. Dadurch eignen sie sich ideal für den Einsatz im Freien oder in Umgebungen mit wechselnden klimatischen Bedingungen. Chemische Beständigkeit: Die oxidierte Oberfläche der eloxierten Aluminium Laufschienen ist auch beständig gegenüber vielen chemischen Substanzen. Sie widersteht Korrosion durch Säuren, Laugen und andere aggressive Chemikalien, die in bestimmten Umgebungen vorhanden sein können. Dies macht sie zu einer idealen Wahl für Anwendungen, bei denen Kontakt mit solchen Substanzen unvermeidlich ist. Was zu tun ist damit Sie lange Freude an Ihren Edelstahl - Schietorrollen haben Obwohl V4A (AISI 316) als rostfreier Edelstahl bekannt ist, kann es unter bestimmten Bedingungen dennoch rosten. Die Rostbeständigkeit von V4A hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Umgebung, in der es verwendet wird. Ein häufiger Grund für Rostbildung bei V4A ist eine Kontamination oder Verschmutzung der Oberfläche. Wenn das Material in Kontakt mit anderen metallischen Substanzen kommt, die Rost enthalten, oder wenn es mit schädlichen Chemikalien in Berührung kommt, kann dies zu einer Korrosion führen. Es ist daher wichtig, die Oberfläche regelmäßig zu reinigen und von Verunreinigungen zu befreien, um die Rostbeständigkeit von V4A zu erhalten. Zusätzlich kann auch V4A unter extremen Bedingungen, wie zum Beispiel in hochchloridhaltigen oder säurehaltigen Umgebungen, korrodieren. Diese aggressiven Medien können die Schutzschicht des Edelstahls beeinträchtigen und zur Rostbildung führen. In solchen Fällen kann es erforderlich sein, speziell legierte Edelstähle oder Beschichtungen zu verwenden, um eine optimale Korrosionsbeständigkeit zu gewährleisten. Es ist wichtig zu beachten, dass die Rostbeständigkeit von V4A im Vergleich zu anderen Materialien immer noch sehr hoch ist. Es bietet eine verbesserte Beständigkeit gegenüber Rost im Vergleich zu herkömmlichen Stählen. Dennoch sollten die Einsatzbedingungen und Umgebungsfaktoren berücksichtigt werden, um eine optimale Leistung und Langlebigkeit des Materials sicherzustellen. Regelmäßige Wartung und Pflege können ebenfalls dazu beitragen, die Rostbeständigkeit von V4A zu erhalten. Wie Sie den ÜBERBLICK über die richtige Wahl des Materials erhalten MaterialKorrosionsbeständigkeitFestigkeitGeeignet fürStahl verzinkt Gering bis mittel Hohe Festigkeit Innenbereiche, geringe Korrosionsbelastung V2A (Edelstahl) Hoch Hohe Festigkeit Innen- und Außenbereiche, moderate Korrosionsbelastung V4A (Edelstahl) Sehr hoch Hohe Festigkeit Innen- und Außenbereiche, starke Korrosionsbelastung, salzhaltige Umgebungen Nylon Keine Korrosion Geringe bis mittlere Festigkeit Innen- und Außenbereiche, geringe bis moderate Korrosionsbelastung, geräuscharmer Betrieb  * Obwohl V4A Laufrollen als rostfrei gelten, besteht dennoch ein gewisses Rostrisiko, insbesondere bei langanhaltenden Kontakt mit Salzwasser. Dies liegt an bestimmten Faktoren, die zur Korrosion führen können. Korrosion kann auftreten, wenn das V4A-Material längere Zeit direktem Kontakt mit Chlorwasser oder salzhaltigem Wasser ausgesetzt ist. Diese Medien enthalten chemische Verbindungen, die die schützende Oxidschicht auf der Oberfläche der Laufrolle angreifen können, was zu Korrosion führt. Um das Material vor Rost zu schützen und seine Lebensdauer zu verlängern, ist eine regelmäßige Pflege erforderlich. Nach jedem Einsatz sollten die Laufrollen gründlich mit klarem Wasser abgespült werden, um Chlor- oder Salzrückstände zu entfernen. Anschließend empfiehlt es sich, die Rollen trocken zu wischen, um Feuchtigkeit zu vermeiden. Zusätzlich ist es ratsam, eine schützende Schicht aufzutragen, um das Material vor weiteren Einflüssen zu schützen. Hierfür stehen spezielle Rostschutzmittel oder wasserabweisende Beschichtungen zur Verfügung. Diese sollten gemäß den Anweisungen des Herstellers regelmäßig aufgetragen werden, um einen zuverlässigen Schutz zu gewährleisten. Eine regelmäßige Inspektion der Laufrollen ist ebenfalls wichtig, um potenzielle Schäden oder Anzeichen von Korrosion frühzeitig zu erkennen. Bei Bedarf sollten beschädigte oder stark korrodierte Rollen ausgetauscht werden, um die optimale Funktionalität und Sicherheit des Systems zu gewährleisten. Durch eine angemessene Pflege und Wartung können V4A Laufrollen ihre hervorragende Korrosionsbeständigkeit beibehalten und eine langfristige Leistung gewährleisten. Bitte beachten Sie diese Hinweise, um die Lebensdauer Ihrer Laufrollen zu maximieren und ihnen eine bestmögliche Widerstandsfähigkeit gegen Rost zu verleihen.
Artikel-Nr.: 801478

88,90 €*
Bodenlaufschiene 2,0m aus eloxiertem Aluminium Werkstoff 3.2315
Unsere hochwertige eloxierte Bodenlaufschiene aus EN AW-6082 Aluminium, Werkstoff 3.2315 wurde speziell für anspruchsvolle Anwendungen wie Pooldecks oder Schiebetore entwickelt. Dank der präzisen Verarbeitung können Rollen mit einer Ø20mm Nut problemlos und reibungsarm darüber gleiten. Das EN AW-6082 Aluminium zeichnet sich durch seine hohe Festigkeit im gehobenen Spektrum aus und bietet eine ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit, was es zu einem optimalen Material für den Einsatz in der Nähe von Wasser macht. Darüber hinaus bietet das Aluminium eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Belastungen und ist daher ideal für die industrielle Nutzung der Schienensysteme. Die Produkthighlights der EN AW-6082 Aluminium-Laufschiene: Durch die Eloxierung (Farbton: E6/EV1) Hohe Festigkeit mit geringstem Verschleiß der Laufflächen. Sehr gute Korrosionsbeständigkeit bei Witterung und Seewasser, sehr geringe Anfälligkeit gegen Spannungskorrosion Leichtgewichtig, was eine einfache Installation ermöglicht Gute Bearbeitbarkeit und Anpassungsfähigkeit Einfache Verbindung zweier Laufschienen mit Stift Lieferbar mit- und ohne Bohrungen (Bohrungen nicht eloxiert) Wenn Ihre Pools mit Chlor- oder Salzwasser gefüllt sind, ist es wichtig zu beachten, dass weder das Aluminium noch die V4A Rollen vollständig vor Oxidation in diesen Bedingungen geschützt sind. Daher empfehlen wir, die Schiene regelmäßig mit klarem Wasser zu spülen und gegebenenfalls ein Schutzmittel oder eine Schutzbeschichtung aufzutragen. Hinweis: Um die Lebensdauer der Bodenlaufschiene aus EN AW-6082 Aluminium in chloridhaltigen Umgebungen zu maximieren, empfehlen wir, die Schiene und die Rollen regelmäßig zu reinigen und eine geeignete Schutzbeschichtung aufzutragen. Zudem sollte man vermeiden, dass andere Metalle in direkten Kontakt mit dem Aluminium kommen, um Kontaktkorrosion zu verhindern.  Empfehlung; Kombinieren Sie unsere Premium Aluminium Laufschiene am besten mit unseren V4A Laufrollen Die Kombination einer Aluminium-Laufschiene mit V2A- oder V4A-Laufrollen bietet eine Reihe von Vorteilen, die besonders in korrosiven Umgebungen, wie sie bei Poolanlagen häufig vorkommen, von Vorteil sind. Langlebigkeit: Sowohl Aluminium als auch V2A und V4A (Edelstahltypen) sind korrosionsbeständig. Dies ist besonders vorteilhaft in Umgebungen, in denen die Materialien Feuchtigkeit, Chlor oder Salzwasser ausgesetzt sind, wie z.B. in der Nähe von Schwimmbädern. Während Aluminium unter bestimmten Bedingungen oxidieren kann, bietet die Eloxierung eine schützende Schicht, die das darunter liegende Metall vor Kontaktkorrosion schützt. V4A hat aufgrund seines höheren Molybdängehalts eine noch bessere Korrosionsbeständigkeit als V2A, insbesondere gegenüber Chlor und Salzwasser. Geringer Verschleiß: Die Kombination von korrosionsbeständigen und verschleißarmen Materialien bedeutet, dass das System – bei richtiger Wartung und Pflege – über viele Jahre hinweg zuverlässig funktionieren kann. Ästhetik: Die silberne Farbe von Aluminium kombiniert mit dem Glanz von Edelstahl-Laufrollen bietet eine moderne, saubere und ästhetisch ansprechende Optik, die in vielen Designkonzepten gut aussieht. Warum wir eloxierte Aluminiumschienen verwenden: Eloxierte Aluminiumlaufschienen bieten einige bedeutende Vorteile im Vergleich zu unbehandeltem Aluminium, insbesondere in Bezug auf Korrosionsschutz. Korrosionsbeständigkeit: Durch den Eloxalprozess wird die Oberfläche der Aluminium Laufschienen mit einer schützenden Oxidschicht überzogen. Diese Oxidschicht bildet eine Barriere gegenüber äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit, Salzwasser und chemischen Verbindungen. Dadurch wird das Aluminium vor Korrosion geschützt und seine Lebensdauer erheblich verlängert. Witterungsbeständigkeit: Eloxierte Aluminiumlaufschienen sind besonders widerstandsfähig gegenüber den Auswirkungen verschiedener Witterungsbedingungen. Sie können extremen Temperaturen, UV-Strahlung, Regen, Schnee und Frost standhalten, ohne ihre Leistung oder ihr Aussehen zu beeinträchtigen. Dadurch eignen sie sich ideal für den Einsatz im Freien oder in Umgebungen mit wechselnden klimatischen Bedingungen. Chemische Beständigkeit: Die oxidierte Oberfläche der eloxierten Aluminium Laufschienen ist auch beständig gegenüber vielen chemischen Substanzen. Sie widersteht Korrosion durch Säuren, Laugen und andere aggressive Chemikalien, die in bestimmten Umgebungen vorhanden sein können. Dies macht sie zu einer idealen Wahl für Anwendungen, bei denen Kontakt mit solchen Substanzen unvermeidlich ist. Hinweis zu Kontaktkorrosion bei V4A Rollen Montageempfehlung: Stellen Sie sich vor, Ihr neues Gartentor steht endlich, doch aufgrund des Gewichts sinkt der Boden ab. Plötzlich lässt sich das Tor nicht mehr öffnen oder die Rollen rutschen sogar aus der Führung. Um solche Probleme zu vermeiden, empfehlen wir die Anlegung eines Streifenfundaments mit den Maßen 300 mm Breite x 800 mm Tiefe. Dies sorgt für eine solide Verankerung und garantiert die optimale Funktion und Langlebigkeit der Laufschiene. Bei der Montage der Bodenlaufschiene auf dem Fundament raten wir zu Edelstahl A2 Schrauben in der Größe 5x80 mm. Natürlich sollten auch passende Dübel nicht fehlen. Achten Sie stets darauf, die Laufschiene gemäß den Montagevorgaben zu befestigen, um höchste Performance und Sicherheit zu gewährleisten.  
Artikel-Nr.: 804672M

Inhalt: 2 Laufende(r) Meter (31,75 €* / 1 Laufende(r) Meter)

52,00 €*
Derzeit nicht verfügbar
Laufrolle Ø80 mm Ø20 EDELSTAHL V4A Innenstützplatte 2 Kugellager
Die V4A Laufrolle ist ein hochwertiges Bauteil, das speziell für den Einsatz in anspruchsvollen Umgebungen entwickelt wurde. Sie besteht aus dem korrosionsbeständigen Material V4A AISI 316 und bietet eine herausragende Beständigkeit gegenüber Chlor- oder salzhaltigen Umgebungen, wie zum Beispiel in Meeresregionen. Die Vorteile der V4A Laufrolle im Überblick: Material: V4A AISI 316 Hervorragende Widerstandsfähigkeit gegenüber Chlor- und Salzwasser* Tragfähigkeit: 380 kg pro Rolle Doppelt gelagerte Konstruktion Die Laufrolle eignet sich ideal für die Konstruktion verschiebbarer Poolabdeckungen. Die hier verwendeten Kugellager haben eine Tragfähigkeit von 380 kg und garantieren eine zuverlässige und stabile Funktion, selbst bei schweren Abdeckungen. Das V4A-Material hat zudem eine hervorragende Widerstandsfähigkeit gegen Korrosion und Rost.Neben dem Einsatz in Poolabdeckungen ist die V4A Laufrolle auch hervorragend für bodengeführte Schiebetore in herausfordernden Umgebungen geeignet. Maßzeichnung: Was bedeutet AISI 316, V4A oder Werkstoffnr.:1.4401? AISI 316 ist eine Bezeichnung für einen bestimmten Typ von rostfreiem Stahl. AISI steht für American Iron and Steel Institute, eine Organisation, die Standards für verschiedene Stahllegierungen festlegt. Die Zahl "316" bezieht sich auf die spezifische Zusammensetzung dieses Stahls gemäß den AISI-Standards. Die Bezeichnungen AISI 316, V4A und Werkstoffnr.: 1.4401 bezeichnen alle dasselbe Material. Die Bezeichnungen verweisen hier auf einen spezifischen Edelstahltyp der häufig in Anwendungen verwendet wird, in denen hohe Korrosionsbeständigkeit erforderlich ist, wie zum Beispiel in der Lebensmittelindustrie, der chemischen Industrie oder in marinen Umgebungen. Es ist wichtig zu beachten, das Bezeichnungen wie V2A und V4A nicht standardisiert sind. Deshalb geben wir hier die Materialzusammensetzung der Laufrolle wie folgt an: Werkstoffnr.: 1.4401 - X 5 CrNiMo 17 12 2 - AISI 316 Hinweis zu Kontaktkorrosion bei V4A Rollen   Was ist Kontaktkorrosion? Kontaktkorrosion kann immer dann entstehen, wenn zwei unterschiedliche Metalle miteinander in Kontakt kommen. Diese elektrochemische Reaktion kann z.B. bei Stahl zu Rost führen. Korrosionsprozesse kennen wir bei Stählen, wenn das Material durch den Kontakt mit feuchter Umgebungsluft rostet, siehe DIN ISO 8044. Tatsächlich entsteht die Kontaktkorrosion, wenn zwei Metalle oder Werkstoffe unterschiedlich beständig gegenüber Korrosion sind. Wasser oder auch nur Luftfeuchtigkeit treten hier als Trägermedium für den elektrochemischen Prozess auf, um für eine Kontaktkorrosion zwischen beiden unterschiedlichen Werkstoffen zu sorgen. Was passiert nun bei der Kontaktkorrosion? Kommen z.B. Aluminium & Stahl über Wasser oder Feuchtigkeit gegenseitig in Kontakt, entsteht eine elektrische Spannung und Strom fließt zwischen beiden Stoffen. Der elektrochemische Prozess sorgt nun dafür, dass das weniger edle Metall abgetragen wird, bzw. beide Werkstoffe positive Ionen abgeben und zu korrodieren beginnen.Die Oberfläche des jeweiligen Werkstoffes wird somit beschädigt und es kann Rost entstehen. Beim Kontakt von Aluminium und einfachem Standard Edelstahl (V2A – 1.4301 – X 5 CrNi 18 10), kann die Chromoberfläche abgetragen werden, was zu „Flugrost“ führen kann.Es kann also immer zu einer Kontaktkorrosion kommen, wenn zwei Bauteile aus unterschiedlichen Metallen miteinander verbunden werden und Feuchtigkeit zusätzlich als elektrisches Trägermedium dient.Aufgrund dessen ist es prinzipiell immer wichtig, dass nur Materialien derselben Güte miteinander verbunden oder zusammen gelagert werden. Aluminium in Verbindung mit Edelstahl höherer Güte (V4A – 1.4401 – X 5 CrNiMo 17 12 2)? Grundsätzlich ist Edelstahl V4A und Aluminium verträglich. Aluminium kann sich aufgrund seiner Oxydschicht sehr gut selbst schützen. Das gleiche gilt für den Edelstahl der Werkstoffklasse 1.44.01 – AISI 316, da sich durch den hohen Chromanteil eine schützendeund dichte „Passivschicht aus Chromoxid“ an der Werkstoffoberfläche bildet. Weitere Legierungsbestandteile Wie Mo Molybdän, Ni Nickel führen zu einer noch höheren Korrosionsbeständigkeit.Aufgrund der hohen Oxydschicht und hohen Chromoxidschicht, kommt es also kaum zu Berührungen dieser unterschiedlichen Werkstoffe. Die elektronischen Spannungen sind dadurch vermindert und demnach auch die Bildung von Korrosion.Solange keine anderen chemischen Einflüsse auf beide Werkstoffe haben, können diese ohne Bedenken miteinander verbunden werden. Empfehlung: Kombinieren Sie die Edelstahl V4A Laufrollen mit den ATTAS - Bodenlaufschienen aus eloxiertem Aluminium Eloxierte Aluminium Laufschienen bieten einige bedeutende Vorteile im Vergleich zu unbehandeltem Aluminium, insbesondere in Bezug auf Korrosionsschutz. Korrosionsbeständigkeit: Durch den Eloxalprozess wird die Oberfläche der Aluminium Laufschienen mit einer schützenden Oxidschicht überzogen. Diese Oxidschicht bildet eine Barriere gegenüber äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit, Salzwasser und chemischen Verbindungen. Dadurch wird das Aluminium vor Korrosion geschützt und seine Lebensdauer erheblich verlängert. Witterungsbeständigkeit: Eloxierte Aluminium Laufschienen sind besonders widerstandsfähig gegenüber den Auswirkungen verschiedener Witterungsbedingungen. Sie können extremen Temperaturen, UV-Strahlung, Regen, Schnee und Frost standhalten, ohne ihre Leistung oder ihr Aussehen zu beeinträchtigen. Dadurch eignen sie sich ideal für den Einsatz im Freien oder in Umgebungen mit wechselnden klimatischen Bedingungen. Chemische Beständigkeit: Die oxidierte Oberfläche der eloxierten Aluminium Laufschienen ist auch beständig gegenüber vielen chemischen Substanzen. Sie widersteht Korrosion durch Säuren, Laugen und andere aggressive Chemikalien, die in bestimmten Umgebungen vorhanden sein können. Dies macht sie zu einer idealen Wahl für Anwendungen, bei denen Kontakt mit solchen Substanzen unvermeidlich ist. Was zu tun ist damit Sie lange Freude an Ihren Edelstahl - Schietorrollen haben Obwohl V4A (AISI 316) als rostfreier Edelstahl bekannt ist, kann es unter bestimmten Bedingungen dennoch rosten. Die Rostbeständigkeit von V4A hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Umgebung, in der es verwendet wird. Ein häufiger Grund für Rostbildung bei V4A ist eine Kontamination oder Verschmutzung der Oberfläche. Wenn das Material in Kontakt mit anderen metallischen Substanzen kommt, die Rost enthalten, oder wenn es mit schädlichen Chemikalien in Berührung kommt, kann dies zu einer Korrosion führen. Es ist daher wichtig, die Oberfläche regelmäßig zu reinigen und von Verunreinigungen zu befreien, um die Rostbeständigkeit von V4A zu erhalten. Zusätzlich kann auch V4A unter extremen Bedingungen, wie zum Beispiel in hochchloridhaltigen oder säurehaltigen Umgebungen, korrodieren. Diese aggressiven Medien können die Schutzschicht des Edelstahls beeinträchtigen und zur Rostbildung führen. In solchen Fällen kann es erforderlich sein, speziell legierte Edelstähle oder Beschichtungen zu verwenden, um eine optimale Korrosionsbeständigkeit zu gewährleisten. Es ist wichtig zu beachten, dass die Rostbeständigkeit von V4A im Vergleich zu anderen Materialien immer noch sehr hoch ist. Es bietet eine verbesserte Beständigkeit gegenüber Rost im Vergleich zu herkömmlichen Stählen. Dennoch sollten die Einsatzbedingungen und Umgebungsfaktoren berücksichtigt werden, um eine optimale Leistung und Langlebigkeit des Materials sicherzustellen. Regelmäßige Wartung und Pflege können ebenfalls dazu beitragen, die Rostbeständigkeit von V4A zu erhalten. Wie Sie den ÜBERBLICK über die richtige Wahl des Materials erhalten MaterialKorrosionsbeständigkeitFestigkeitGeeignet fürStahl verzinkt Gering bis mittel Hohe Festigkeit Innenbereiche, geringe Korrosionsbelastung V2A (Edelstahl) Hoch Hohe Festigkeit Innen- und Außenbereiche, moderate Korrosionsbelastung V4A (Edelstahl) Sehr hoch Hohe Festigkeit Innen- und Außenbereiche, starke Korrosionsbelastung, salzhaltige Umgebungen Nylon Keine Korrosion Geringe bis mittlere Festigkeit Innen- und Außenbereiche, geringe bis moderate Korrosionsbelastung, geräuscharmer Betrieb  * Obwohl V4A Laufrollen als rostfrei gelten, besteht dennoch ein gewisses Rostrisiko, insbesondere bei langanhaltenden Kontakt mit Salzwasser. Dies liegt an bestimmten Faktoren, die zur Korrosion führen können. Korrosion kann auftreten, wenn das V4A-Material längere Zeit direktem Kontakt mit Chlorwasser oder salzhaltigem Wasser ausgesetzt ist. Diese Medien enthalten chemische Verbindungen, die die schützende Oxidschicht auf der Oberfläche der Laufrolle angreifen können, was zu Korrosion führt. Um das Material vor Rost zu schützen und seine Lebensdauer zu verlängern, ist eine regelmäßige Pflege erforderlich. Nach jedem Einsatz sollten die Laufrollen gründlich mit klarem Wasser abgespült werden, um Chlor- oder Salzrückstände zu entfernen. Anschließend empfiehlt es sich, die Rollen trocken zu wischen, um Feuchtigkeit zu vermeiden. Zusätzlich ist es ratsam, eine schützende Schicht aufzutragen, um das Material vor weiteren Einflüssen zu schützen. Hierfür stehen spezielle Rostschutzmittel oder wasserabweisende Beschichtungen zur Verfügung. Diese sollten gemäß den Anweisungen des Herstellers regelmäßig aufgetragen werden, um einen zuverlässigen Schutz zu gewährleisten. Eine regelmäßige Inspektion der Laufrollen ist ebenfalls wichtig, um potenzielle Schäden oder Anzeichen von Korrosion frühzeitig zu erkennen. Bei Bedarf sollten beschädigte oder stark korrodierte Rollen ausgetauscht werden, um die optimale Funktionalität und Sicherheit des Systems zu gewährleisten. Durch eine angemessene Pflege und Wartung können V4A Laufrollen ihre hervorragende Korrosionsbeständigkeit beibehalten und eine langfristige Leistung gewährleisten. Bitte beachten Sie diese Hinweise, um die Lebensdauer Ihrer Laufrollen zu maximieren und ihnen eine bestmögliche Widerstandsfähigkeit gegen Rost zu verleihen.
Artikel-Nr.: 801434

84,50 €*
ATTAS Service-Chat
ATTAS Team
ATTAS Team
Hallo! Vielen Dank, dass Sie Attas kontaktieren. Wie können wir Ihnen helfen?
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir sind gerade nicht zu erreichen, aber wir melden uns, sobald wir zurück sind. Unsere Geschäftszeiten sind Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00.
whatspp icon whatspp icon